Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Februar 2020, Nr. 48
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
19.07.2019 / Inland / Seite 5

»Elite« für die Ewigkeit

Heute werden die Siegerunis der »Exzellenzstrategie« gekürt. Den Profiteuren winken Geld, Ruhm und ein dauerhafter Platz am Fördertopf

Ralf Wurzbacher

Zur »Elite« zu gehören ist nicht jedermanns Sache. Am Vortag der großen Entscheidung, welche von Deutschlands Hochschulen sich demnächst mit dem Label »Exzellenzuni« schmücken dürfen, meldeten sich Studierendenvertreter von zehn der insgesamt 22 Titelanwärter in einer Protestnote zu Wort. Einige wenige Standorte erhielten massive finanzielle Unterstützung, während viele leer ausgingen, wird darin moniert. Hierdurch entstehe ein »Zwei-Klassen-System«, das »keiner Universität, keinem Studierenden und keinem Lehrenden auf lange Sicht nützt«. Und abschließend: »Es ist Zeit, diesem sinnlosen Wettbewerb für die Zukunft ein Ende zu setzen.«

Tatsächlich ist das sogar geplant, wenngleich nicht so, wie es den Kritikern lieb wäre. In den bisherigen drei Vergaberunden der »Exzellenzinitiative« mussten sich die Wettbewerber stets von neuem in einem aufwendigen Bewerbungsverfahren für die Millionengaben von Bund und Ländern qualifizieren. Mit der Umstellung auf die sog...

Artikel-Länge: 4173 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €