Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Montag, 30. März 2020, Nr. 76
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
24.03.2003 / Feuilleton / Seite 12

Despotenspott

Ahmadou Kourouma zerlegt mit seinen »Nächten des großen Jägers« afrikanische Tyrannei

Dago Langhans

»Ich spreche von den Tragödien, in die unsägliche Verirrungen den afrikanischen Kontinent gestürzt haben«, läßt Ahmadou Kourouma einen seiner Protagonisten erklären.

Und tatsächlich, der Roman »Die Nächte des großen Jägers« konzentriert sich auf die sogenannte Phase der Entkolonialisierung, des Kalten Krieges und der Diktaturen Afrikas. Machtmißbrauch, Mord, Korruption, Vergewaltigung, Folter und Raub sind sowohl Ergebnis als auch permanente Methode des Machterhaltes des fiktiven Despoten Koyaga und Berherrschers der Golfrepublik.

Ein Donsomana, ein Heldenepos, vorgetragen mit verteilten Rollen, preist den Großen Jäger und Dikatoren Koyaga. Der vortragende Sora, der Geschichtenerzähler Bingo, wird dabei unterstützt von Tiécoura, dem Spaßmacher und Harlekin, der mit spitzer Zunge und derben und zotigen Scherzen den Despoten vorführt. Zu dessen notwendiger intellektueller Rückendeckung stellt Kourouma dem Tyrannen einen Informationsminister namens Ma...



Artikel-Länge: 5761 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!