Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.07.2019 / Politisches Buch / Seite 15

Ein anderer Name

Kapitulationen und Kompromisse: Spätschriften Jürgen Kuczynskis über den schwierigen Aufstieg neuer Gesellschaftsordnungen

Gerhard Feldbauer

Zwei späte Arbeiten des 1997 verstorbenen Wirtschaftshistorikers Jürgen Kuczynski hat Papyrossa in einem Band vorgelegt. Sie bieten zusammen Überblick über 2.000 Jahre Geschichte seit der Antike. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf Aspekten von Ökonomie und Technik, Kunst, Philosophie und Literatur.

Kuczynski beginnt mit dem Befund, dass keine der auf die Sklavenhalterordnung folgenden Gesellschaften sich im ersten Anlauf durchsetzen konnte. Es geht ihm um die Einsicht in einen »Zickzack der Geschichte« und um das, was man den Zeitfaktor nennen könnte. Er regt an, nachzudenken, etwa darüber, dass über Jahrhunderte in Europa mit dem Frankenreich ein geographisch umfassendes Staatsgebilde bestand, das germanische, romanische und slawische Völker einbezog und zur Grundlage der politischen und kulturellen Entwicklung West- und Mitteleuropas, insbesondere Deutschlands und Frankreichs, wurde. Oder über den »Frühkapitalismus«, für dessen »Beginn« die Schlacht...

Artikel-Länge: 5190 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €