Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
10.07.2019 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Kroatien reformiert sich in den Euro

Euro-Gruppe stellt Bedingungen. Ecofin erhöht Druck auf Großbritannien

Steffen Stierle

Am Montag tagte die »Euro-Gruppe« und beriet über den Antrag Kroatiens zur Aufnahme in den »Wechselkursmechanismus II« – einer Vorstufe zur vollwertigen Mitgliedschaft in der Währungsunion. Der Antrag zeige, dass die Euro-Zone weiterhin »ein stabiler Anker« sei, der »Mitglieder anzieht«, freute sich Mário Centeno, der Vorsitzende der Euro-Gruppe, nach der Tagung in Brüssel. Doch die Beitrittsbedingungen sind hart. So muss sich die Regierung in Zagreb laut einem Beschluss des Gremiums verpflichten, »eng mit der EZB zusammenzuarbeiten« und unter strenger Kontrolle umfassende »Anpassungsmaßnahmen« bei der Finanzregulierung, im öffentlichen Sektor und beim Bürokratieabbau vorzunehmen.

Natürlich ist der Antrag für die Verwalter der Krisenwährung ein willkommenes Symbol, doch um nach zwei Jahren tatsächlich in den Klub aufgenommen zu werden, wird sich Kroatien straffen müssen. Schließlich hat die Währungsunion schon jetzt mit erheblichen Ungleichgewichten zu kä...

Artikel-Länge: 3087 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €