Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.07.2019 / Feuilleton / Seite 11

Syriza oder Sex

Tagebuch eines deutschen Griechen. 3. Juli 2019, am Sonntag wird in Griechenland gewählt

Asteris Kutulas

Sitze im Flugzeug nach Athen. Am Sonntag sind Wahlen in Griechenland. Und obwohl ein Machtwechsel bevorsteht, scheint niemand – zumindest unter meinen Bekannten – besonders besorgt oder aufgewühlt zu sein. Was für ein Gegensatz zu den zwei Wahlen 2015.

»Die Deutschen sind unzuverlässig geworden. Aber irgendwie seltsam unzuverlässig.« Neben mir sitzt Giorgos, ein griechischer Musiker, der ein Gespräch mit mir führen will: »Wir Griechen sind zumindest zuverlässig unzuverlässig. Abgesehen natürlich von den Müttern, die sind nicht unzuverlässig …« Er hält inne und dreht den Kopf zu mir: »Gehst du auch wählen? Die Rechten von der Partei Nea Dimokratia kommen jetzt wieder an die Macht.« – »Und wie findest du das?« will ich wissen. Giorgos knetet ein Stück Papier zu einer Kugel und sagt: »Ich weiß es nicht.«

Das habe ich in letzter Zeit sehr oft gehört. Viele meiner Landsleute wissen nicht, wen bzw. was sie wählen sollen, und viele können nicht glauben, dass die...

Artikel-Länge: 4007 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €