Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
24.06.2019 / Inland / Seite 5

Das ist doch kein »Mangel«

»Pride Parade« in Berlin: Solidarität mit Menschen mit sichtbaren oder unsichtbaren Behinderungen

Andreas Siegmund-Schultze

Rund 1.200 Menschen versammelten sich am Sonnabend in Berlin zu einer ganz besonderen Demonstration. An der Jannowitzbrücke im Bezirk Mitte rüsteten sie zur inzwischen sechsten »Pride Parade«. Der Aufzug, der in diesem Jahr unter dem Motto »Kämpfe verbinden, Normen überwinden« stand, orientiert sich an der »Mad-and-Disability-Pride«-Bewegung in den USA, bei der behinderte Menschen sich selbst und ihre Lebensstile feiern. Schon um 14 Uhr, eine Stunde vor dem offiziellen Beginn, trafen sich am Startpunkt unmittelbar am Spreeufer die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ein paar Straßen weiter schmückten zeitgleich Mitglieder des Vorbereitungsteams die verschiedenen Paradewagen.

Viele hatten selbstgemachte Schilder dabei, auf einem stand »Kein Mängelexemplar«, auf einem anderen »Ability is cureable« (Befähigung ist heilbar). Während Polizeibeamte akribisch das Inventar des Lautsprecherwagens untersuchten, bevor sich die Parade Richtung Kreuzberg in Bewegun...

Artikel-Länge: 3759 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €