Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.06.2019 / Ansichten / Seite 8

Klotzen statt kleckern

Sozialer Wohnungsbau. Gastkommentar

Caren Lay

Die sogenannte Wohnraumoffensive der Bundesregierung kommt beim sozialen Wohnungsbau nicht an. Allein zwischen 2002 und 2017 hat sich der Bestand sozial gebundener Wohnungen von 2,5 Millionen auf 1,2 Millionen halbiert. Derzeit fehlen über vier Millionen Sozialwohnungen.

Der soziale Wohnungsbau bleibt das Stiefkind der Wohnungspolitik der Bundesregierung. Die Kleckerschritte der Bundesregierung reichen nicht, um den weiteren Verlust von Sozialwohnungen aufzuhalten. Was bezahlbaren Wohnraum angeht, befindet sich die Bundesrepublik in der Defensive. Menschen mit geringen Einkommen sind ohne Sozialwohnungen der Immobilienwirtschaft hilflos ausgeliefert.

Trotz des Versprechens, die Anstrengungen im sozialen Wohnungsbau deutlich zu erhöhen, wurden auch im Jahr 2018 kaum mehr Sozialwohnungen gebaut als im vorherigen Jahr. Insgesamt wurde der Neubau von 27.040 Sozialwohnungen gefördert, nur rund drei Prozent mehr al...

Artikel-Länge: 2856 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €