Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
18.06.2019 / Ausland / Seite 7

Großkapital ist besorgt

Boris Johnson liegt bei Wahl für Tory-Chefposten vorn. Großbritannien steuert auf unruhige Zeiten zu

Kevin Ovenden

Der »Brexit«-Befürworter Boris Johnson hat am vergangenen Donnerstag eindrucksvoll die Führung im Rennen um das Amt des Tory-Chefs sowie des britischen Premierministers übernommen. In der ersten Runde des Wahlverfahrens gewann er 114 der insgesamt 313 Stimmen der Parlamentsabgeordneten der Konservativen Partei. Sein nächster Konkurrent im Feld der zehn Bewerber Jeremy Hunt konnte nur 43 Abgeordnete hinter sich bringen.

Am Ende des Wahlprozesses, bei dem nach und nach die Kandidaten mit den wenigsten Stimmen ausscheiden, wählt die Parteibasis aus den zwei verbleibenden Bewerbern. Schon jetzt kann Johnson mehr als ein Drittel der Stimmen der Abgeordneten hinter sich vereinen, was ihm – sollte nichts Unvorhergesehenes geschehen – einen Platz in der letzten Runde garantiert. Auch unter den einfachen Parteimitgliedern mit ihrer noch ausgeprägteren Pro-Brexit-Haltung ist Johnson klarer Favorit. Umfragen legen nahe, dass 60 Prozent von ihnen bei der Europawahl i...

Artikel-Länge: 3729 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €