Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.03.2003 / Ausland / Seite 7

Kriegsrat auf den Azoren

Spanien und Deutschland verschärfen Reisewarnungen für Irak. Bush, Blair und Aznar zu Krisengipfel

Rüdiger Göbel

Wenige Stunden nach der Regierungserklärung, in der Bundeskanzler Gerhard Schröder am Freitag von einem »Funken Hoffnung« sprach, daß der US-Angriff am Golf doch noch abgewendet werden könne, hat das Auswärtige Amt in Berlin seine Reisewarnungen für Irak verschärft. Deutsche im Irak wurden aufgefordert, »ihre Ausreise in Betracht zu ziehen«. Die spanische Regierung forderte ihre Landsleute am Freitag dringend auf, Irak umgehend zu verlassen.

Der Oberbefehlshaber der US-Truppen in der Golfregion, General Tommy Franks, hat derweil die Verlegung von bis zu 15 Kriegsschiffen, die den Verbänden der Flugzeugträger »USS Harry S. Truman« und »USS Theodore Roosevelt« angehören, vom Mittelmeer ins Rote Meer angeordnet. Tarnkappenbomber vom Typ B-2 werden näher an den Irak verlegt und auf dem britischen Luftwaffenstützpunkt Fairfield sowie auf der Insel Diego Garcia im Indischen Ozean stationiert. Die USA und Großbritannien haben rund um Irak mittlerweile über ...

Artikel-Länge: 3595 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €