Gegründet 1947 Dienstag, 19. Februar 2019, Nr. 42
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
14.03.2003 / Titel / Seite 1

Blair bleibt allein

Streit im Sicherheitsrat um Forderungen an Bagdad. UN ziehen Beobachter von kuwaitisch-irakischer Grenze ab

Rüdiger Göbel

Die UNO räumt das entmilitarisierte Grenzgebiet zwischen Irak und Kuwait und macht damit – zumindest symbolisch – den Weg frei für einen US-Einmarsch gen Bagdad. Die US-Streitkräfte haben Truppenverbände unmittelbar an der Grenze in Stellung gebracht. Nach Angaben eines Sprechers der UNO-Beobachterkommission (UNIKOM) sind am Donnerstag »alle Mitarbeiter von der irakischen Seite abgezogen worden«. Dies sei eine Vorsichtsmaßnahme, erklärte der Sprecher den überraschenden Totalabzug am Rande des Aufmarschgebiets der US-Truppen. In den vergangenen Tagen war der rund 200 Kilometer lange elektrisch gesicherte Grenzzaun zwischen Kuwait und Irak an mehreren Stellen von US-Marines durchtrennt worden. Die von Washington mit Hochdruck forcierte Irak-Invasion soll mit einer Bodenoffensive von dem kleinen Golfemirat aus über die Grenze zum Nachbarland erfolgen.

Im UN-Hauptquartier haben die USA nicht so leichtes Spiel. In der UN-Zentrale in New York dauert der Wid...

Artikel-Länge: 4761 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €