Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
05.06.2019 / Titel / Seite 1

Pflegenotstand bleibt

Bundesregierung stellt nach einem Jahr Beratungen Ergebnisse der »Konzertierten Aktion Pflege« vor

Susanne Knütter

Widerspruch gab es dann doch. Kurz vor dem Ende der Diskussion um die »Konzertierte Aktion Pflege« rollte Matthias Vernaldi aus dem Publikum vor die Bühne. Als Mitglied der »Arbeitsgemeinschaft für selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen« (ASL e. V.) kritisierte er, dass pflegebedürftige Menschen nicht auf dem Podium vertreten waren. Aber um die gehe es, wenn man über die Verbesserung der Pflege spricht.

Auf die Bühne im ehemaligen Berliner Pumpwerk in der Holzmarktstraße wurden am Dienstag zunächst Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Familienministerin Franziska Giffey (SPD) und Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) gebeten. Sie stellten die Ergebnisse der Beratungen im Rahmen der »Konzertierten Aktion Pflege« vor, die vor einem Jahr ins Leben gerufen wurde – um, wie es hieß, den Arbeitsalltag von Pflegekräften »spürbar zu verbessern«. Gemeinsam mit Unternehmen, Kirchen, Kassen, Betroffenenverbänden und Gewerkschaften legte die Regierun...

Artikel-Länge: 3555 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €