Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
04.06.2019 / Ansichten / Seite 8

Letzte Frist

Kommentare zum Nahles-Rücktritt

Arnold Schölzel

Das Freiwerden des SPD-Vorsitzes war am Montag den Bürgermedien Anlass fürs Erzählen düsterer Geschichten aus der Zukunft. Die Koalition torkele »noch einen Sommer«, wusste die Süddeutsche Zeitung, dann sei »Schluss«. Vermutlich werde es im Winter Neuwahlen geben. Das Handelsblatt warnte vor dem »Komapatienten« SPD und dem Sich-Hinziehen der Führungskrise: Die Wahrscheinlichkeit sei gestiegen, dass die Regierung »platzt«.

Allein die FAZ folgte nicht den Kristallkugelbetrachtern, sie wurde grundsätzlich: »Eine Partei dankt ab.« Mit dem Rücktritt von Andrea Nahles habe auch die SPD den ihren erklärt. Sie sei wieder dort, wo sie vor Godesberg, also vor 1959, gewesen sei, »nur dieses Mal ohne Verankerung im Milieu«. Mit »dogmatischer Sozialpolitik« spreche sie nur noch »Randgruppen und Minderheiten« an. Als solche werde sie »durchaus noch gebraucht, aber eben nur mit bescheidener Resonanz«. Die »Karawane der Wohlstandsgese...

Artikel-Länge: 2886 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €