5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.03.2003 / Inland / Seite 6

Verkäufer fordern Feierabend

Über 20 000 Beschäftigte demonstrierten in Berlin gegen verlängerte Ladenöffnungszeiten

Daniel Behruzi

»Wir sind stinksauer und maßlos enttäuscht«, rief Claudia Bender, Bundesfachbereichsvorsitzende Handel der Gewerkschaft ver.di, am Sonntag vor mehr als 20 000 Einzelhandelsbeschäftigten. Damit hatte sie die Stimmung der Demonstranten, die aus dem gesamten Bundesgebiet nach Berlin angereist waren, exakt getroffen. Die überwiegend weiblichen Beschäftigten taten ihren Unmut über die von der Bundesregierung geplante Verlängerung der Ladenöffnungszeiten an Samstagen von 16 auf 20 Uhr lautstark kund. »Dafür haben wir euch nicht gewählt«, hieß es allenthalben an die Adresse von Grünen und Sozialdemokraten.

Heftig kritisierten die Gewerkschafter Argumente, die von den Befürwortern des Gesetzentwurfs, der am 14. März im Bundestag beraten wird, vorgebracht werden. So würden durch die Neuregelung keineswegs neue Arbeitsplätze geschaffen, im Gegenteil sei dies »ein Arbeitsplatzvernichtungsprogramm«, sagte Bender. Durch verlängerte Öffnungszeiten würden noch mehr ...

Artikel-Länge: 3728 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €