Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
25.05.2019 / Abgeschrieben / Seite 8

Widerstand gegen Neonazis

Verdi Augsburg hat Strafanzeige gegen die NPD wegen Volksverhetzung gestellt und informierte am Freitag in einer Pressemitteilung:

Mit einer Strafanzeige reagiert die Gewerkschaft Verdi Augsburg auf die Wahlplakate der NPD, die beispielsweise in Augsburg-Lechhausen aufgehängt wurden. »Mit Texten wie zum Beispiel ›Finger weg, NAFRI, wir sind kein Freiwild‹ – versehen mit dem Bild einer blonden Frau – oder ›Wir lassen die Luft raus aus der Asylpolitik‹, verbunden mit der Darstellung ausländischer Mitbürger als Luftballons, zeigt die NPD ein unerträgliches menschenverachtendes und volksverhetzendes Verhalten, das nicht unbeantwortet bleiben kann«, so Sigrid Giampa, stellvertretende Verdi-Bezirksgeschäftsführerin. »Ganz besonders widerwärtig ist die Behauptung, dass Migration töte«, so Sigrid Giampa weiter.

Der Verdi-Migrationsausschuss stellt sich ebenfalls gegen diese Aussagen. »Dass eine Partei wie die N...

Artikel-Länge: 2838 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €