Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
16.05.2019 / Ausland / Seite 1

China knickt nicht ein

US-Strafzölle treffen eigene Verbraucher, Trump macht Notenbank Fed verantwortlich. Neue Sanktionen gegen Huawei in Planung

Jörg Kronauer

In seiner ersten Rede nach der jüngsten Eskalation des US-Handelskriegs gegen China hat der chinesische Präsident Xi Jinping US-Bestrebungen zurückgewiesen, direkt in Beijings Wirtschaftspolitik einzugreifen. Mit Bezug auf die Äußerung der Planungsstabschefin im US-Außenministerium, Kiron Skinner, die Vereinigten Staaten befänden sich erstmals in einer Großmachtrivalität mit »einer nichtweißen«, »wirklich andersartigen Zivilisation«, warnte Xi: »Keine Zivilisation ist den anderen überlegen.« Die »Neigung«, andere Zivilisationen »umzugestalten oder zu ersetzen«, könne leicht »katastrophale Folgen« nach sich ziehen. Mit Blick auf die immer weiter zunehmende Abschottung der Vereinigten Staaten durch Strafzölle, Handelsverbote und Sanktionen urteilte Xi: »Zivilisationen verlieren an Vitalität, wenn Länder sich in die Isolation zurückziehen und sich vom Rest der Welt absondern.« China hingegen werde seine Öffnung konsequent fortsetzen.

Dass Beijing nach der jü...

Artikel-Länge: 3511 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €