Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
15.05.2019 / Ausland / Seite 6

Aus Miami orchestriert

Tage gegen Homophobie in Kuba: Antikommunisten sorgen für Störmanöver

Volker Hermsdorf

Eine Woche vor dem »Internationalen Tag gegen Homo-, Trans-, Bi- und Interphobie« am 17. Mai hat Kubas Tourismusminister Manuel Marrero auf der Tourismusmesse in Havanna für Oktober die Eröffnung des ersten »LGBT-Resorts« der Insel angekündigt. Der Zeitpunkt war nicht zufällig gewählt – derzeit finden auf der Insel die zum zwölften Mal durchgeführten »Kubanischen Tage gegen Homophobie und Transphobie« statt. Bis kommenden Freitag geht es in zahlreichen Veranstaltungen um die Rolle und Rechte der LGBT-Bewegung in Kuba. Einer der Höhepunkte war am Freitag die Ehrung des bekanntesten US-Aktivisten Cleve Jones durch Mariela Castro, die Chefin des Nationalen Zentrums für Sexualaufklärung (Cenesex), im Karl-Marx-Theater von Havanna.

Doch weder das eine noch das andere Ereignis schaffte es über Kuba hinaus in die internationalen Medien. Für Schlagzeilen sorgte dagegen die überraschende Absage der »Congas Cubanas«, der traditionell vom Cenesex organisierten Parad...

Artikel-Länge: 4613 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €