Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.04.2019 / Ausland / Seite 8

»Gesellschaftlicher Konflikt wird noch lange präsent sein«

Islamistische Ideologie bleibt gefährlich: Rojava durch Kräfte von außen und innen bedroht. Ein Gespräch mit Michael Wilk

Gitta Düperthal

Sie waren vom 6. bis zum 16. April in der »Demokratischen Konföderation Nordsyrien«, um der Hilfsorganisation »Kurdischer Roter Halbmond« beim Aufbau des dortigen Gesundheitssystems zu helfen. Linke unterstützen die Region Rojava, weil dort Räte, paritätisch mit Frauen und Männern besetzt, Entscheidungen treffen und ethnische sowie religiöse Minderheiten mitbestimmen. Was haben Sie erlebt?

Wer meint, dass nach der letzten Schlacht gegen den sogenannten Islamischen Staat, IS, in Baghus die Region befriedet ist, irrt. Zwar haben die »Demokratischen Kräfte Syriens« – ein Zusammenschluss kurdischer, arabischer und assyrischer Einheiten – die Terrormiliz besiegt, dennoch bleibt die Lage prekär. Das zeigt sich zum Beispiel im völlig überfüllten Lager Al-Hol, wo der »Kurdische Halbmond«, unterstützt von deutschen Nichtregierungsorganisationen wie »Medico international« und »Cadus«, Menschen medizinisch versorgt. Aktuell sind dort mehr als 75.000 aus der ehemalig...

Artikel-Länge: 4007 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €