Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
20.04.2019 / Ausland / Seite 7

Zeichen stehen auf Abwahl

Sämtliche Umfragen sagen ukrainischem Präsidenten Wahlniederlage am Sonntag voraus

Reinhard Lauterbach

Vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in der Ukraine an diesem Sonntag hält sich der große Vorsprung des Herausforderers Wolodimir Selenskij. Eine vergangenes Wochenende erhobene Umfrage des als halbwegs seriös geltenden Internationalen Instituts für Soziologie in Kiew sagte Selenskij einen mit 72 Prozent unaufholbaren Vorsprung gegenüber Amtsinhaber Petro Poroschenko voraus. Für diesen wollten demnach nur 25 Prozent der Wählerinnen und Wähler stimmen.

Dabei findet zwischen den beiden Kandidaten gar kein Wahlkampf im strengen Sinne statt. Anfänglich hatte Poroschenko versucht, seinen Kontrahenten als drogenabhängig zu diskreditieren, was aber bei einem öffentlichen Blut- und Urintest beider Politiker am 5. April nicht bestätigt wurde. Vergangenen Sonntag hatte der Präsident Selenskij zu einer Debatte ins Kiewer Olympiastadion geladen – der Herausforderer erschien nicht, sondern forderte seinerseits Poroschenko zu einem Showdown am Freitag abend auf, abe...

Artikel-Länge: 3898 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €