Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
15.04.2019 / Ausland / Seite 7

Vor der Stichwahl

Ukraine: Umfragen sagen Staatsoberhaupt Poroschenko am Sonntag Niederlage voraus. Politischer Richtungswechsel unwahrscheinlich

Reinhard Lauterbach

Die Möglichkeit, dass der ukrai­nische Präsident Petro Poroschenko am kommenden Sonntag abgewählt wird, ist offenbar real. Wie das Kiewer Meinungsforschungsinstitut »Rejting« letzte Woche mitteilte, wollen unter denjenigen Bürgern, die entschlossen sind, zur Wahl zu gehen, nur 24 Prozent für den Amtsinhaber stimmen, dagegen knapp 61 Prozent für seinen Herausforderer Wolodimir Selenskij. Unter denen, die sich bereits für einen der Kandidaten entschieden haben, ist der Vorsprung Selenskijs mit 71 zu 28 Prozent noch deutlicher.

Trotzdem empfing am Freitag Bundeskanzlerin Angela Merkel Petro Poroschenko in Berlin. Sie versicherte der Ukraine die deutsche Unterstützung und forderte Russland auf, die im November beim Versuch, die Straße von Kertsch zu durchqueren, als mutmaßliche Grenzverletzer festgenommenen ukrainischen Marinesoldaten freizulassen. Auf Poroschenkos Forderung, den Bau der Ostseepipeline »Nord Stream 2« einzustellen, ging Merkel auch diesmal ni...

Artikel-Länge: 4017 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €