Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2019, Nr. 162
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
13.04.2019 / Ausland / Seite 2

Assange droht Auslieferung

Unterstützer fordern Schutz für Wikileaks-Mitbegründer vor US-Justiz

Nach der Festnahme des Internetaktivisten Julian Assange am Donnerstag in London (siehe jW vom 12.4.) protestieren Unterstützer weltweit gegen eine mögliche Überstellung des Wiki­leaks-Mitbegründers an die US-Justiz. Der britische Oppositionschef Jeremy Corbyn hatte die Regierung aufgefordert, die Auslieferung des 47jährigen zu verhindern.

Die Vereinigten Staaten werfen Assange vor, sich mit der US-Whistleblowerin Chelsea Manning zur Veröffentlichung geheimer Dokumente verschworen zu haben, und fordern seine Überstellung durch die britischen Justi...

Artikel-Länge: 2060 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €