Gegründet 1947 Mittwoch, 23. Oktober 2019, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
04.04.2019 / Feuilleton / Seite 11

»Musik muss fordern«

Krach mit Anspruch: Das Label Exile On Mainstream feiert seinen 20. Geburtstag mit einem Festival in Leipzig

Frank Schäfer

Ein immerhin viertägiges Festival hat Label-Alleinunterhalter Andreas »Kanzler« Kohl da zusammengebucht. Mit wichtigen Bands aus dem Exile-On-Mainstream-Portfolio: Obelyskkh, Ostinato, dem Conny-Ochs-Trio, Friedemann und anderen.

Auch Payola sind dabei, mit denen 1999 alles begann. Wie immer in solchen Fällen, spielte der Zufall eine gewisse Rolle. »Die Idee, ein Label zu gründen, gab es strenggenommen gar nicht«, konstatiert Kohl im Interview. Die Freunde von Payola kamen nur gerade aus dem Studio und hatten zu viel Material für das nächste Album aufgenommen. Er hörte die Leftovers und war sich einig mit der Band, dass sie nicht in der Schublade versauern dürften. »Also haben wir beschlossen, eine 7-inch-Single zu veröffentlichen, eine einigermaßen beknackte Idee, weil 1999 natürlich kein Hahn nach Vinyl gekräht hat. Ich hab mich dann um die Pressung gekümmert und wir haben ein Label erfunden, damit es auch nach was aussieht. Tja, und so stand ich plötzl...

Artikel-Länge: 6283 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €