Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.03.2019 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

»Es war Teil des Programms«

Die NATO hatte die Zerstörung von Chemieanlagen und Umwelt in Serbien geplant. Ein Gespräch mit Ursula Stephan

Hartmut Sommerschuh

Sie waren 1999 Vorsitzende der deutschen Störfallkommission, die seit 2005 Kommission für Anlagensicherheit, KAS, heißt und die Bundesregierung berät. Wie setzt sich das Gremium zusammen?

Das sind Wissenschaftler von Universitäten, vor allem Leute, die etwas von Brand- und Explosionsschutz verstehen, von Wärmeübertragung und ähnlichen Dingen. Vertreten sind aber auch die Gewerkschaften, die chemische Industrie, Umweltverbände, Nachbarschaftsgruppen und die Oberbehörden, also das Umweltbundesamt und auch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Sie haben mal im Scherz gesagt, die deutschen Störfallgesetze seien so gut, dass schon reagiert werde, wenn irgendwo eine Farbbüchse umkippt. Und dann 1999 die Angriffe auf die serbische Chemieindustrie?

Ich kann das damalige Verhalten des Bundestages und der Abgeordneten nicht verstehen, das hätte man nicht machen dürfen. Wenn ich Chemikalien freisetze, muss ich immer wissen, was ich tue. Die ...

Artikel-Länge: 8144 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €