Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.02.2003 / Ansichten / Seite 2

Klassenkämpfe im 21. Jahrhundert: Streik für zehn Prozent Lohnabbau?

jW sprach mit Jens Gröger, Landesbezirksfachbereichsleiter für Verkehr beim ver.di-Landesverband Berlin-Brandenburg

Ralf Wurzbacher

F: Am Dienstag sind die 52 Beschäftigten der Eisenhüttenstädter Personennahverkehrsgesellschaft in einen unbefristeten Streik getreten. Worum geht es bei dem Arbeitskampf?

Wir treten für eine Tarifbindung ein, nachdem die Arbeitgeber ihre Mitgliedschaft im kommunalen Arbeitgeberverband bereits Ende 2001 gekündigt haben. Damit gilt der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes nur noch in sogenannter Nachwirkung. Seitdem haben die Kollegen keine Lohnerhöhung mehr mitgemacht.

F: Apropos Lohnerhöhung. Sind die Tarifverhandlungen nicht daran gescheitert, daß die Arbeitgeber auf Ihr Angebot von zehn Prozent Lohnverzicht nicht eingegangen sind, und statt dessen zwölf Prozent Lohneinbußen gefordert haben?

Bis dahin war es ein langer Weg. Wir haben im Jahr 2001 in Brandenburg einen Spartentarifvertrag ausgehandelt, für dessen Umsetzung wir uns jetzt einsetzen. Der Vertrag trägt dem anstehenden europaweiten Konkurrenzkampf im Personennahverkehr Rechnung...





Artikel-Länge: 3062 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.