Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.02.2019 / Ausland / Seite 2

Opposition bettelt um Krieg

Venezuelas Putschisten fordern »Einsatz von Gewalt«. EU gegen Intervention

Venezuelas Informationsminister Jorge Rodríguez hat Washington und Bogotá für die Gewalt verantwortlich gemacht, die am Wochenende an der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela eskaliert war. Bei einer Pressekonferenz in Caracas präsentierte er am Montag Videoaufnahmen und Fotos der Ereignisse, die zeigten, wie militante Regierungsgegner Beamte der Grenzschutzeinheiten mit Brandsätzen und Steinen attackierten. Es sei der Opposition nie darum gegangen, »humanitäre Hilfe« über die Grenze zu bringen. Vielmehr habe man Bilder provozieren wollen, die als Rechtfertigung für eine militärische Intervention dienen könnten.

Tatsächlich kündigte der venezolanische Oppositionspolitiker Julio Borges als »Botschafter« des selbsternannten »Übergangspräs...

Artikel-Länge: 2339 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.