Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 20. April 2021, Nr. 91
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
23.02.2019 / Inland / Seite 4

Alternative für Haus & Grund

Dresden: AfD und Immobilienlobby bündeln die Kräfte

Steve Hollasky

Glaubt man dem sächsischen AfD-Landesvorsitzenden Jörg Urban, dann ist das soziale Gewissen der Kitt seiner Partei, wie er auf dem Europaparteitag im Januar verkündete. Schaut man jedoch nur ein bisschen genauer hin, dann zeigt sich, dass der Kitt ziemlich brüchig ist. So lud die Partei für den vergangenen Donnerstag zu einer Veranstaltung in die Dresdner Kneipe »Mephisto« – ein etablierter Veranstaltungsort der AfD. Ziel der Veranstaltung war es zu beweisen, dass die sächsische Landeshauptstadt gut und gern ohne kommunales Wohnungseigentum auskommt.

Als Redner war Christian Rietschel vorgesehen. Es ist nicht das erste Mal, dass die AfDler den Vorsitzenden des Haus & Grund Dresden e. V. für ihre Partei sprechen lassen. Bereits im November trat die Partei ihre Redezeit im Dresdner Stadtrat an den Vertreter des Lobbyverbandes der Immobilien-, Haus- und Grundeigentümer ab. Der machte die angeblich gestiegenen Einkommen für die Mietpreissteigerungen veran...

Artikel-Länge: 3477 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €