Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
12.02.2019 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Armutsgarant Kino

Bundesweiter Protest von Beschäftigten bei Berlinale. Arbeitsniederlegungen bei Cinemaxx geplant

Susanne Knütter

Ein Austragungsort der Berlinale sind auch 2019 die Kinosäle der Kette Cinemaxx, mit der die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) derzeit Tarifverhandlungen führt. Der britische Kinokonzern Vue Entertainment, zu dem Cinemaxx gehört, plant, in diesem Jahr für mindestens 130 Millionen Euro alle 55 Kinos von Cinestar zu übernehmen. Mit 84 Spielstätten wäre Cinemaxx damit der größte Kinobetreiber in Deutschland. Aber nach zwei Tarifverhandlungen verweigere das Unternehmen noch immer »ordentliche Gehaltserhöhungen«, erklärte die Gewerkschaft am Freitag. Deshalb wurde am vergangenen Sonnabend bereits bei Cinemaxx in Offenbach und Hamburg gestreikt. Arbeitsniederlegungen sind auch am Berlinale-Austragungsort geplant. Verdi zufolge halte Cinemaxx bereits Streikbrecher bereit. Ein solches Vorgehen, sagte Verdi-Sekretär Jörg Reichel am Montag im Gespräch mit jW, sei in der Kinobranche gewohnte Praxis. Die Gewerkschaft geht davon aus, dass dies auch in Kennt...

Artikel-Länge: 3140 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €