Gegründet 1947 Montag, 22. Juli 2019, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
08.02.2019 / Ansichten / Seite 8

Frontwechsel

Frankreich gegen »Nord Stream 2«

Reinhard Lauterbach

Frankreich will sich nach Darstellung der Süddeutschen Zeitung vom Donnerstag auf die Seite der Gegner der russisch-deutschen Gaspipeline »Nord Stream 2« schlagen. Das Blatt berichtete unter Berufung auf »Quellen« in der Pariser Regierung, dass dafür die Sorge vor einer zu großen Abhängigkeit EU-Europas von russischen Energieträgern sowie Verständnis für die Ablehnung des Projekts in Ostmitteleuropa maßgeblich seien. Nur eine persönliche Intervention von Staatspräsident Emmanuel Macron könne diese Richtungsentscheidung der französischen Regierung noch verhindern, so die Süddeutsche.

Anlass ist die am heutigen Freitag im EU-Rat geplante Abstimmung über die sogenannte Gasrichtlinie. Brüssel beansprucht darin, die Trennung von Gaslieferant und Leitungsbetreiber auch für solche Pipelines festzuschreiben, die aus Drittstaaten in die EU führen. Da aber in Russland anderes als russisches Gas nicht zu haben ist und Gasprom ein Exportmonopol hält, wär...

Artikel-Länge: 2969 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €