Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
04.02.2019 / Feuilleton / Seite 11

Apatin an der Donau

Deutscher Widerstand gegen deutsche Nazis

Erwin Riess

Ermittlungen führten Herrn Groll und seinen Freund, den Dozenten, in die Bačska, jenen Teil der serbischen Vojvodina, der zwischen den Flüssen Theiß und Donau liegt. Seit dem siebten Jahrhundert ist in der Gegend eine slawische Bevölkerung nachgewiesen, im frühen 18. Jahrhundert wurden mit Hunderten Holzschiffen, sogenannten »Ulmer Schachteln«, Straffällige, Prostituierte und andere Menschen am Rande der Gesellschaft in das von den Türkenkriegen entvölkerte Land geschickt. Bis zum Aufkommen der Nazis und dem Zweiten Weltkrieg war der fruchtbare Landstrich von verschiedenen Völkerschaften – Deutschen, Ungarn, Kroaten, Juden, Rumänen, Slowaken und Serben – bewohnt und galt als blühendes Gebiet, in dem die Landwirtschaft und die Konsumgüterindustrie ebenso gediehen wie die Wissenschaften und die Kunst. Die Kleinstadt Apatin, unweit des ungarischen Grenzortes Mohács an der Donau gelegen, war um 1900 ein Zentrum des »Deutschtums« im damals habsburgischen Slaw...

Artikel-Länge: 4290 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €