Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
01.02.2019 / Feuilleton / Seite 11

»So viel gelogen«

Eine Berliner Ausstellung befasst sich im Rückgriff auf Sebastian Haffner mit Legenden der Novemberrevolution

Nick Brauns

Unter dem Titel »Der große Verrat« erschien Ende 1968 in der Illustrierten Stern eine zwölfteilige Serie zur Novemberrevolution. Der politisch dem liberalen Lager zugehörige Publizist Sebastian Haffner rechnete in seiner ebenso streitbaren wie prägnanten Analyse schonungslos mit der Rolle der Mehrheitssozialdemokratie in dieser Revolution ab. »Die deutsche Revolution von 1918 war eine sozialdemokratische Revolution, die von den sozialdemokratischen Führern niedergeschlagen wurde: ein Vorgang, der in der Weltgeschichte kaum seinesgleichen hat«, lautete Haffners zentrale These. Durch ihr Bündnis mit den alten staatstragenden und militaristischen Kräften des Kaiserreichs habe die SPD nicht nur ihre baldige Selbstentmachtung betrieben, sondern auf lange Sicht der Nazibewegung als radikalisierten Erben der nationalen Rechten den Weg geebnet.

1969 erschien die Stern-Serie als Buch unter dem Titel »Die verratene Revolution – Deutschland 1918/19«. Zehn Jahre spät...

Artikel-Länge: 5640 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €