Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
21.01.2019 / Thema / Seite 12

Fortgesetzte Abwehr

Vor vierzig Jahren wurde die Fernsehserie »Holocaust« erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Sie offenbarte das riesige Defizit an Aufarbeitung – nicht zuletzt durch die Historiker (Teil 2 und Schluss)

Hannes Heer

Während die antisemitischen Reaktionen von Zuschauern im Laufe der Ausstrahlung von »Holocaust« im Januar 1979 weniger wurden, beobachtete der Historiker Julius H. Schoeps, der für die an jede Sendung anschließende Diskussion Zuhörerstimmen auswählte, dass die Äußerungen derjenigen, »die nichts gesehen, nichts gehört und nichts gewusst haben wollen« immer zahlreicher wurden. »Manche schämten sich, klagten sich selbst an, einige weinten. ›Die Lager waren den Deutschen nicht bekannt‹, teilte ein Anrufer mit. Ein anderer hatte etwas gehört, aber das, was unter vorgehaltener Hand geflüstert wurde, für ›Feindpropaganda‹ gehalten. Noch ein anderer schließlich rief an und ließ wissen, dass er mitangesehen habe, wie jüdische Männer in einer Holzsynagoge verbrannt wurden. Die starke emotionale Betroffenheit, der offensichtliche seelische Druck, unter dem viele Zuschauer standen, machte sich in Anrufen Luft, wie dem einer jungen Frau aus München, die vor Schluchzen...

Artikel-Länge: 19132 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €