Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 20. Mai 2019, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
09.01.2019 / Feuilleton / Seite 10

Seien wir ehrlich

Was Karl und Rosa uns heute sagen würden

Hagen Bonn

Liebe Genossen, nur mal so unter uns: Wir haben ein kleines Problem mit unserem Sozialismus. Und das selbstverständlich, weil wir ständig unsere Gegner unterschätzen. Der letzte Wilhelm zum Beispiel verfügte im Jahre 1900 in seiner sogenannten Hunnenrede: »Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht! Wer euch in die Hände fällt, sei euch verfallen!« Tja, manch Sozialdemokrat salutierte mit diesem Spruch vor den Freikorps und schlug der Revolution den Kopf ab. In unserer Generation ist das nicht anders. Einmal nicht aufgepasst, zack – alles vermasselt: Eben hatte man noch einen Arbeiterstaat, und plumps ist er weg.

Die bürgerliche Gesellschaft lag mit all ihren Phänomenen viele Jahre auf dem Seziertisch von Marx, Lenin usw., alles wurde katalogisiert, untersucht und beschrieben. Dann fiel der Sozialismus 1945 in Deutschland vom Himmel wie sibirischer Schnee. Haben wir es da geschafft, die Menschen zu ermächtigen; sie aufgefordert, ihr Leben s...

Artikel-Länge: 4583 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €