Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
19.12.2018 / Feuilleton / Seite 14

Rotlicht: Konsum

Reinhard Lauterbach

Mit dem Konsum hat die bürgerliche Ökonomie ein Problem. Er dient als Illustration der Behauptung, dass es im Kapitalismus darum gehe, Bedürfnisse optimal zu befriedigen. Notwendigkeiten, sich mit Lebensmitteln, Klamotten, Möbeln, Fahrrädern und Autos zu versorgen und so als Mitglied einer »arbeitsteiligen Volkswirtschaft« zu funktionieren, werden auf diese Weise zu Verdiensten der »Marktwirtschaft« erklärt.

Doch solches Funktionieren wird von der Verfügung über Geld abhängig gemacht. Und davon bekommen Lohnabhängige im Kapitalismus immer nur soviel, dass sie sich als Lohnabhängige erhalten können. Die Abhängigkeit von Geld als Reproduktionsquelle schließt also eine wirkliche Nutzung des im Kapitalismus produzierten Reichtums aus. Der Reichtum des Kapitalismus ist da, aber eben nicht in einer Form, in der er seinen Produzenten einfach zur Verfügung stünde. Überproduktion – und durchaus nicht die »Knappheit«, mit der die bürgerliche Ökonomie als angebliche...

Artikel-Länge: 3633 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €