Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
24.01.2003 / Inland / Seite 6

Einführung per Blitzgesetz

In NRW müssen »Langzeitstudenten« künftig zahlen. Landtag beschloß Studienkontenmodell

Ralf Wurzbacher

Studiengebühren will hierzulande inzwischen fast jeder Politiker – Studiengebühren tatsächlich einzuführen, will aber gelernt sein. Ein veritables Lehrstück an Lernfähigkeit hat am Mittwoch die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen (NRW) abgeliefert. Mit den Stimmen der Koalition von SPD und Grünen verabschiedete der Landtag in zweiter Lesung das sogenannte Studienkonten- und
-finanzierungsgesetz, von dessen Inhalt die Öffentlichkeit gerade einmal zwei Wochen wußte. Die mehr als 500000 Studierenden in NRW erhalten danach von Beginn des Sommersemesters 2004 an für ihre Lehrveranstaltungen ein Guthaben, mit dem sie bis zum 1,5fachen Satz ihrer Regelstudienzeit kostenfrei studieren können. Bei Überschreiten der Galgenfrist werden Strafgebühren in Höhe von 650 Euro pro Semester fällig.

Daß sich die NRW-Volksvertreter die dritte Lesung mangels weiterer Änderungsanträge gleich ganz verkniffen haben, mag an sich kein ungewöhnlicher Vorgang sein. Charakteri...


Artikel-Länge: 4367 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.