Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
17.12.2018 / Ausland / Seite 6

Sieg im Wirtschaftskrieg

ALBA-Staaten beraten in Havanna über Maßnahmen gegen die Offensive des Imperialismus in Lateinamerika

Volker Hermsdorf

Die Mitgliedsstaaten der »Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerikas« (ALBA) haben auf ihrem 16. Gipfeltreffen am Freitag (Ortszeit) in Havanna zur Verteidigung des Friedens in der Region und zur Einheit der Staaten Lateinamerikas aufgerufen. In einer gemeinsamen Erklärung unterstrich das Bündnis die uneingeschränkte Solidarität mit den vom Imperialismus attackierten Regierungen Venezuelas, Nicaraguas und Boliviens sowie mit dem in Brasilien als politischem Gefangenen inhaftierten Expräsidenten Luiz Inácio Lula da Silva. Der Gipfel verurteilte auch die Angriffe des künftigen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro auf das Hilfsprogramm »Mehr Ärzte«, die zum Abzug der kubanischen Ärzte aus Brasilien geführt hatten, und forderte die Beendigung der US-Blockade gegen Kuba.

Fidel und Chávez

ALBA war am 14. Dezember 2004 auf Initiative der damaligen Präsidenten Fidel Castro aus Kuba und Hugo Chávez aus Venezuela als Alternative zu der von Washingt...

Artikel-Länge: 4160 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €