Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
15.12.2018 / Ausland / Seite 6

Dritter Vize in zwei Jahren

Ecuadors Präsident Lenín Moreno führt sein Land zurück in die Instabilität

Timm B. Schützhofer

Ecuador hat seinen dritten Vizepräsidenten in weniger als zwei Jahren. Mit den Stimmen der regierenden Alianza PAIS und der rechten Opposition wurde am Dienstag der politisch bislang weitgehend unbekannte Otto Sonnenholzner zum neuen Stellvertreter von Staatschef Lenín Moreno gewählt. Der Medienunternehmer Sonnenholzner ist ein Mann nach dem Geschmack von Wirtschaftseliten und liberal-konservativen Parteien. Mit seiner Wahl zum Vizepräsidenten wurde der von Moreno 2017 vollzogene Rechtsruck ein weiteres Mal bestätigt.

Sonnenholzners Amtsvorgängerin María Alejandra Vicuña war über einen Korruptionsskandal gestolpert. Allem Anschein nach hatte sie als Abgeordnete ihre Mitarbeiter zur Abgabe eines Teils ihrer Gehälter genötigt. Als ehemalige Unterstützerin von Morenos Amtsvorgänger, des linken Wirtschaftswissenschaftlers Rafael Correa, hatte sie trotz heftiger rhetorischer Angriffe auf den ehemaligen Präsidenten nie die Gunst der konservativen Eliten des Lan...

Artikel-Länge: 4099 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €