5.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. Mai 2022, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
5.000 Abos für die Pressefreiheit! 5.000 Abos für die Pressefreiheit!
5.000 Abos für die Pressefreiheit!
22.01.2003 / Inland / Seite 6

Wo, bitte, geht’s zur Front?

Unionsparteien sind in der Irak-Krise von den Grünen kaum zu unterscheiden

Jürgen Elsässer

Der Vizechef der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Wolfgang Schäuble, hat am Dienstag die Rede von Bundesaußenminister Joseph Fischer vor dem UN-Sicherheitsrat kritisiert. Man müsse um der Glaubwürdigkeit willen bereit sein, Drohungen aufrechtzuerhalten, falls Irak seine Massenvernichtungswaffen nicht offenlege, sagte Schäuble – als ob Fischer einen Abzug der US-Truppen vom Golf gefordert hätte.

Während Schäuble den grünen Minister also der Feigheit vor dem Feind zieh, übten sich andere Unionisten im Schulterschluß mit den Fishermen. Am Montag forderte der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Christian Schmidt (CSU), unisono mit der Grünen-Chefin Angelika Beer einen Bundestagsbeschluß über eine deutsche Unterstützungsleistung für den Irak-Krieg, die Verteidigungsminister Peter Struck bereits zugesagt hat: den frontnahen Einsatz von ABC-Spürpanzern. Wenn die in Kuweit stationierten Fuchs-Panzer in Abweichung vom bisherigen Bundestagsmandat ni...

Artikel-Länge: 4173 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €