Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. April 2020, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
17.01.2003 / Ansichten / Seite 2

Europaweiter Hafenstreik: Hamburger Arbeiter von ver.di zurückgepfiffen?

jW sprach mit Bernhard Wieszczeczynski, stellvertretender Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates des Hamburger Hafens

Fabian Bucher

F: Am heutigen Freitag werden überall in Europa Protestmaßnahmen gegen das sogenannte »port package« stattfinden. Was sieht diese Gesetzesinitiative der EU-Kommission vor?

Das »port package« zielt auf die Deregulierung der gesamten europäischen Hafenwirtschaft. Unter anderem sollen die sogenannten Pools zerschlagen werden, über die zur Zeit die Hafenarbeiter beschäftigt werden. Bislang müssen alle Firmen ihr Personal über diese Einrichtung anfordern. So werden die Tarife und die soziale Absicherung der Hafenarbeiter garantiert. Wenn die Pools abgeschafft werden, können die Firmen die Löhne und die sozialen Standards nach Belieben drücken. Die EU-Kommission nennt das »Liberalisierung«.

Außerdem soll die sogenannte Selbstabfertigung der Schiffe ermöglicht werden. Die Transportunternehmen können dann irgendwelche Billigmannschaften anheuern, die mit um die Welt segeln und die Schiffe be- und entladen. Auch das würde dazu führen, daß die ...



Artikel-Länge: 2953 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €