Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Februar 2019, Nr. 43
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
19.11.2018 / Inland / Seite 4

Negativpreis für VW

Stiftung ehrt Friedensaktivistin und wirft Volkswagen Verbrechen an Mensch und Umwelt vor

Markus Bernhardt

Die Stiftung Ethik & Ökonomie (Ethecon) hat am Sonnabend in Berlin ihre diesjährigen Positiv- und Negativpreise verliehen. Der »Internationale Ethecon Blue Planet Award 2018« ging an die US-amerikanische Friedens- und Menschenrechtsaktivistin Mary Ann Wright. Sie war 2003 durch ihren spektakulären Rücktritt aus der US-Armee bekannt geworden, mit dem sie gegen den Irak-Krieg protestierte. Außerdem machte sie sich einen Namen als engagierte Kritikerin der damaligen US-Regierung unter dem republikanischen Präsidenten George W. Bush, die sie für ihren Umgang mit dem israelisch-palästinensischen Konflikt und mit Nordkorea sowie die Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York 2001 kritisierte. In den letzten Jahren engagierte sich die Exsoldatin in verschiedenen Friedensorganisationen. Sie demonstrierte vor dem US-Gefängnis Guantanamo und entging als Teilnehmerin des »Ship-to-Gaza-Konvois«, der im Jahr ...

Artikel-Länge: 3735 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €