Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
14.11.2018 / Inland / Seite 5

Wer’s hat, hat’s gut

»Schuldneratlas«: 4,13 Millionen Menschen in dauerhafter »Überschuldungsspirale«. Generationen über 70 und unter 30 besonders betroffen

Ralf Wurzbacher

Trotz Hochkonjunktur und vermeintlicher Niedrigerwerbslosigkeit liegt der Anteil der verschuldeten Haushalte in Deutschland weiter auf Rekordniveau. Nach den Befunden des am Dienstag veröffentlichten »Schuldneratlas Deutschland« steckt bundesweit mehr als jeder zehnte Erwachsene in ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten. Im Jahr 2017 wiesen insgesamt 6,93 Millionen Personen über 18 Jahre »nachhaltige Zahlungsstörungen« auf, heißt es in der von der Wirtschaftsauskunftei Creditreform vorgelegten Studie. Damit sei die Zahl der Betroffenen seit 2014 zum fünften Mal in Folge gestiegen. Und so dürfte es weitergehen: Angesichts sich verschlechternder Wirtschaftsdaten könne »nicht nur für die nächsten Monate« von einer weiteren Zunahme der Fälle ausgegangen werden.

Verglichen mit 2016 hat die Zahl der überschuldeten Bürger um 19.000 zugelegt. Wegen der durch Zuwanderung gewachsenen Bevölkerung ist die Quote mit 10,04 Prozent gleichgeblieben. Eine leichte Entspa...

Artikel-Länge: 4235 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €