1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.10.2018 / Thema / Seite 12

»Ein schwarzer Platz, wo Städte standen«

Mit den am 24. Oktober 1648 unterzeichneten Abkommen von Münster und Osnabrück endete der Dreißigjährige Krieg. Die zeitgenössische Literatur hat versucht, dessen »unerhörtes Leid« in Worte zu fassen

Arnd Beise

»Ich komm von Münster her gleich Sporenstreich geritten/ vnd habe nun das meist deß Weges überschritten/ Ich bringe gute Post vnd neue Friedenszeit/ der Frieden ist gemacht/ gewendet alles Leid.«* So verkündet es der am 25. Oktober 1648 in Münster abgefertigte »Postreuter« auf einem zeitgenössischen Flugblatt. Am Tag zuvor hatten die Vertreter des Wiener Kaisers, des Königs von Frankreich und der Königin von Schweden Dokumente unterzeichnet, welche den etwa drei Jahrzehnte dauernden Krieg in Mitteleuropa beenden sollten. Freilich war es vorläufig nur ein Waffenstillstand, doch niemand zweifelte, dass der »Friedens-Haupt-Rezeß«, der eigentliche Friedensvertrag mit den detaillierten Ausführungsbestimmungen zu den Verträgen von Münster und Osnabrück, kommen würde. Am 16. Juni 1650 schließlich wurde in Nürnberg auch dieses Dokument unterzeichnet. Der Friede war nach »der 32. Jährigen Kriegs-Unruhe« gemacht, wie man seinerzeit korrekt zählte.

»GOttlob! nun ...

Artikel-Länge: 16545 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €