1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
24.10.2018 / Ausland / Seite 7

Irland entscheidet

Volksabstimmung: Blasphemie soll nicht mehr strafbar sein. Wahl des neuen Staatspräsidenten

Jenny Farrell

In Irland gehört das Fluchen zum guten Ton. Künftig sollen die Iren das aber auch gefahrlos tun können. Per Referendum soll am Freitag entschieden werden, ob Gotteslästerung als Straftat aus der Verfassung der Republik gestrichen werden soll.

Gesetze werden in Irland vom Parlament verabschiedet. Wenn diese jedoch im Widerspruch zur Verfassung stehen, können sie vor Gericht für ungültig erklärt werden. Eine Änderung des Grundgesetzes ist nur durch einen Volksentscheid möglich.

Rechtlich definiert wurde Blasphemie erst 2009 mit dem Verleumdungsgesetz. Demnach macht man sich der Gotteslästerung schuldig, wenn man sich grob beleidigend über Dinge äußert, die von einer Religionsgemeinschaft als heilig angesehen werden, und damit eine substantielle Anzahl von Gläubigen absichtlich verletzt. Der Artikel beschränkt sich nicht auf Gotteslästerung: »Die Veröffentlichung oder Äußerung blasphemischer, aufrührerischer oder unsittlicher Dinge ist eine Straftat.« Letzte...

Artikel-Länge: 3003 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €