Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
22.10.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Besser lokale Kooperation

Zu jW vom 15.10.: Leserbriefe »Linke Nostalgie?« und »Alles für den Profit«

Sowohl in der Planwirtschaft als auch in der Marktwirtschaft entscheiden nicht die Betroffenen, sondern Herrschende darüber, was wie produziert wird. Dabei gibt es mit der Gemeingüterökonomie (Commons, Allmende) schon seit Jahrhunderten ein funktionierendes Modell, wie die Betroffenen gemeinsam demokratisch ihre Bedürfnisse befriedigen und dabei die Umwelt schützen können. Auch weitere selbstorganisierende bzw. -regulierende Systeme zur ressourcenschonenden Bedürfnisbefriedigung ohne Staat und Markt sind denkbar. Und bei lokalen und regionalen Wirtschaftskreisläufen funktioniert das auch ohne große Computersysteme, die ebenfalls viele Ressourcen verbrauchen.

Uwe Schnabel, Coswig

Kriminalisierung von Aktivisten

Zu jW vom 16.10.: »Auf eigene Faust«

Auch ich habe bei der Gedenkdemonstration für Oury Jalloh im Januar 2017 ein leeres Feuerzeug vor die Füße der...

Artikel-Länge: 5918 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €