Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
16.10.2018 / Inland / Seite 2

»In der Gesellschaft bewegt sich was«

250.000 Menschen kamen am Wochenende zur »Unteilbar«-Demonstration nach Berlin. Wie geht es nun weiter? Ein Gespräch mit Hannah Eberle

Peter Schaber

Eine Viertelmillion Menschen nahmen nach Veranstalterangaben am Sonnabend in Berlin an der »Unteilbar«-Demonstration teil – deutlich mehr als die zuvor erwarteten 40.000. Wie bewerten Sie das rege Interesse?

Es ist ein krasser Erfolg. 250.000 Teilnehmer, das hat auch uns überwältigt. Ich würde sagen, es beschreibt, dass sich in der Gesellschaft etwas bewegt – und zwar in beide Richtungen. Auch »Unteilbar« macht das, was wir in Chemnitz gesehen haben, nicht ungeschehen. Und es macht auch nicht ungeschehen, dass wir in einer Situation leben, in der die Gesellschaft nach rechts verschoben wird, Rassismus zunimmt und Sozialabbau betrieben wird.

Aber es war zumindest ein Zeichen dafür, dass Leute anfangen zu sagen: Das geht so nicht weiter. Wir befinden uns also in einer Phase der Polarisierung, und das ist für uns als radikale Linke total wichtig und gut.

Die Demonstration war ja durchaus heterogen, und es haben viele Gruppen und Einzelpersonen aufgerufen, di...

Artikel-Länge: 4415 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €