Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
08.10.2018 / Ansichten / Seite 8

In Bewegung

Protest im Hambacher Forst

Wolfgang Pomrehn

Die Ereignisse der letzten Tage waren ein einziger Schlag in die Magengrube für den Energiekonzerns RWE und weitere Freunde der Kohle. Das Verwaltungsgericht Münster mochte nicht glauben, dass ohne die Rodung des Hambacher Forstes in weiten Gebieten die Lichter ausgehen und hatte am Freitag die Motorsägen für unbestimmte Zeit gestoppt. Dann sauste der Aktienkurs des Unternehmens um mehr als acht Prozent in den Keller. Und das Verwaltungsgericht Aachen kassierte schließlich auch noch das Demonstrationsverbot am Wald. 50.000 kamen nach Veranstalterangaben am Sonnabend, um gegen die Ausweitung des Tagebaus und für einen schnellen Ausstieg aus der Kohlenutzung zu demonstrieren. Das war die bisher größte Demonstration gegen einen Tagebau in der BRD. Das Land hat also eine neue Antikohlebewegung.

Endlich, denn die deutschen Treibhausgasemissionen stagnieren seit zehn Jahren auf viel zu hohem N...

Artikel-Länge: 2790 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €