Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Donnerstag, 23. Mai 2019, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.10.2018 / Sport / Seite 16

Der Riss

Marek Lantz

Vier Siege, vier Niederlagen. Auf dem Papier steht Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden trotz der 0:1-Heimniederlage am Wochenende gegen Greuther Fürth keineswegs schlecht da. Ausgeglichene Bilanz, einen Tabellenplatz irgendwo im Mittelfeld – mehr kann eigentlich niemand erwarten. Dennoch hat das Schlachtross des DDR-Fußballs seit dem Sonntagabend keine Vereinsführung mehr: »In den letzten Wochen sind in unserem Verein wieder Grabenkämpfe ausgebrochen. (…) Trotz spektakulärer sportlicher und wirtschaftlicher Erfolge (…) müssen wir nun feststellen, dass wieder Kräfte zu Tage getreten sind, die unseren Verein zurück in die alten Zeiten gestoßen haben. Diese von Lügen, Diffamierungen und persönlichen Anfeindungen getragenen Zustände wollen wir nicht weiter mittragen. Wir erklären daher unseren Rücktritt mit sofortiger Wirkung«, hieß es in einer von Präsident Andreas Ritter und seinen beiden Stellvertretern abgegebenen Erklärung. Schon in der Vorwoche hatte Rit...

Artikel-Länge: 3108 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €