Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.09.2018 / Feuilleton / Seite 11

Revolution nicht nötig

Die Macher der sozialistischen US-Zeitschrift Jacobin wollen mit dem Magazin Tribune jetzt auch Great Britain erobern

Christian Bunke, Manchester

Pünktlich zum Beginn des Labour-Parteitags in der kommenden Woche in Liverpool soll eine neue Zeitschrift das Licht der Welt erblicken, die im Grunde genommen die Weiterführung einer alten ist: Tribune ist zurück. Verantwortlich dafür ist Bhaskar Sunkara, der Chefredakteur der US-amerikanischen sozialistischen Zeitschrift Jacobin. Er kaufte einem maroden Investor die Eigentumsrechte ab und möchte die Tribune nun aufmöbeln. Damit ist Sunkara nun neben den USA und über das Portal adamag.de in Deutschland auch in Großbritannien publizistisch aktiv. Sunkara möchte so an der Verbreitung sozialistischer Ideen in der Öffentlichkeit mitwirken.

Die Ursprünge der Tribune reichen in die 1930er zurück. Im Laufe ihrer Geschichte schwankte das Organ zwischen der Unterstützung für den linksreformistischen oder den rechten Flügel der Partei hin und her. William Mellor, der erste Chefredakteur des Blattes, kam ursprünglich aus der ko...

Artikel-Länge: 6154 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €