Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
21.09.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Wunschdenken eines Diplomaten

US-Botschafter verkündet Rückzug deutscher Konzerne aus Iran

Ein US-Diplomat spielt Unternehmensberater: Richard Grenell, US-Botschafter in Deutschland, teilte am Mittwoch abend der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg mit, der US-Regierung sei es gelungen, Volkswagen dazu zu bewegen, sich an die US-Sanktionen gegen Iran zu halten. VW ziehe sich deshalb fast vollständig aus dem Land zurück. »Aus humanitären Gründen« könne der Konzern einige Geschäfte im Iran weiterführen. Eine Sprecherin der US-Botschaft bestätigte, dass Grenell einige Zeit lang in Gesprächen mit Vorstandschefs und führenden Industrievertretern auf die Einhaltung der Sanktionen gedrungen habe. »Der Botschafter hat sich täglich mit seinem Team darum gekümmert, bei den einzelnen Unternehmen nachzuhaken, damit die Zusagen der CEOs umgesetzt werden«, ergänzte die Sprecherin. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) wollte sich dazu nicht äußern. Grenell sagte zu Bloomberg: »Volkswagen hat uns mitgeteilt, sich...

Artikel-Länge: 2875 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.