Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.09.2018 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Falscher Vergleich

Zu jW vom 8./9.9.: »›Ich bin Anarcho und wehre mich gegen starre Ideologien‹«

Toll finde ich, wie Konstantin Wecker sich mutig engagiert gegen rechts im deutschen Kulturraum! Doch muss ich seinen romantischen Rückblick auf westdeutsche Geschichte korrigieren: Nein, es wurden gerade nicht »mit Hilfe und aufgrund des politischen Drucks der 1968er-Bewegung … sehr viele der deutschen Verbrechen aufgearbeitet«. Es wurde vielmehr nur hier und da zaghaft begonnen, sich der Verleugnung des faschistischen Geschehens zu stellen, während weiterhin Altnazis in den Adenauer-Ämtern saßen, auch unter Willy Brandt nichts auszustehen hatten, im Gegenteil wurden Kommunisten und antifaschistische Rebellen mit Berufsverbot belegt. Ich muss darüber hinaus Konstantin Weckers Vergleich mit Italien korrigieren: Auch wenn die faschistische Mussolini-Ära in Italien nicht aufgearbeitet, die Verbrechen nicht voll geahndet wurden, viele Faschisten quasi fließend in...

Artikel-Länge: 6021 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.