Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.09.2018 / Inland / Seite 4

Neue Spur im »Fall Peggy«

Nach Justizskandal und spätem Leichenfund könnte Mord an Schülerin doch noch aufgeklärt werden

Claudia Wangerin

Im Fall der getöteten Grundschülerin Peggy Knobloch aus Oberfranken gibt es mehr als 17 Jahre nach ihrem Verschwinden und zwei Jahre nach dem Fund ihrer Knochen im Thüringer Wald eine neue Spur. Die Polizei hat nach eigenen Angaben mehrere Anwesen eines 41 Jahre alten Beschuldigten durchsucht. Der Mann sei bereits früher zum »relevanten Personenkreis« im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Peggy gezählt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Nun sei er wieder in den Fokus der Ermittler gerückt, weil inzwischen Untersuchungsergebnisse zu Spuren vom Fundort der Knochen vorliegen und frühere Erkenntnisse neu bewertet wurden. Allerdings reichten die Verdachtsmomente wohl nicht für einen Haftbefehl: Der 41jährige sei vernommen und danach wieder entlassen worden, hieß es. »Zum Inhalt der Aussage können wegen der andauernden Ermittlungen keine Angaben gemacht werden«, so die Strafverfolgungsbehörden. Die Durchsuchungen im oberfränkis...

Artikel-Länge: 3717 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €