Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
14.09.2018 / Kapital & Arbeit / Seite 1

Bundesregierung verschleiert Krisenfolgen

Abgeordneter der Grünen beziffert Kosten der Bankenrettung auf mindestens 68 Milliarden Euro

Nach dem Ausbruch der Finanzkrise vor zehn Jahren mussten zahlreiche Geldhäuser durch Steuergeld vor dem Zusammenbruch bewahrt werden. Die Kosten für die Bankenrettung summieren sich nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Gerhard Schick (Grüne) auf mindestens 68 Milliarden Euro. Damit habe eine vierköpfige Familie im Schnitt »über 3.000 Euro für die Pleitebanken bezahlt«, erklärte Schick am Donnerstag. »Und das schlimme ist, die Bankenkrise ist in Deutschland leider noch nicht vorbei.«

Schick berief sich bei seinen Angaben auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Diese Antwort sei allerdin...

Artikel-Länge: 2044 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €